Surprise!

Freitag Abend, Mel’s Diner on Sunset. Ich sitze mit 8 Maedels am Tisch und warte auf Tobias und Lorena.
Tobias hat letztes Jahr ebenfalls seinen Zivildienst in L.A. begonnen…blabla schaut euch einfach mal seinen Blog an ;) -> http://www.tobiasdeml.com/blog/
Das lustige daran, ich kenne ihn nur von Emails, Skype, etc. und habe ihn noch nie persoenlich getroffen. Mit Lorena, Eurie und Katey bin ich aber schon durch L.A. gecruist.
Und so stellt mich Lorena bei Tobias vor, obwohl ich Lorena durch Tobias kenne, vor ein paar Hundert Jahren waere sowas unmoeglich gewesen und ich am Scheiterhaufen verbrannt, Hexe, Hexe, Hexe :P
Tobias Geburtstag war eigentlich am Tag davor und laut Lorena konnte sie Toby nichtsahnend herlotsen, das ging ungefaehr so:
L: Ich mag Burger essen
T: Burger King!
L: Ich will aber lieber irgendwo hinsitzen
T: Mel’s!

Das ganze in Bildern:

This SimpleViewer gallery requires Macromedia Flash. Please open this post in your browser or get Macromedia Flash here.
This is a WPSimpleViewerGallery

Danach gings weiter zu ner Party, ich fuhr Eurie hinterher, von der ich glaubte sie weiss wo es hingeht.
Nach ner Ewigkeit auf der Strasse fuhr sie dann endlich mal auf den Highway, wo mir dann so langsam klarwurde, dass sie doch nicht so ganz genau wusste wo es hinging, gleich mal nach der Auffahrt waer sie fast aus Versehen die Ausfahrt raus -> erstes Mal ueber die Sperrlinie. Dann teilte sich der Highway in Zwei Richtungen -> zweites mal die Sperrlinie ein wenig gestreift und dann das Grande Finale, schneller Spurwechsel quer rueber Richtung Ausfahrt und grade noch rein, ich 3 Meter dahinter, neben mir das nachfolgende Auto und grade noch genug Platz, dass ich reinpasse. Sonst haette ich mich wahrscheinlich wiedermal grandios Verfahren ;)
Weiter auf der Strasse gings dann durch dunkle Gassen und vorbei an Fabriksgelaenden, bis sie dann mal irgendwo stehenbleibt und erstmal fragt: Did I kill you?
10 min. telefoniert und nach Directions gefragt, weiter gings, aber ein wenig spaeter stehen wir wieder, nochmal telefoniert, falsche Abzweigung nach der Abfahrt, nagut also wieder zurueck und Tadaa endlich stehen wir vor Tobys alter Huette. Erleichtert stelle ich fest, selbst Leute aus L.A. verfahren sich, yay! :D
Die Party war oede also vertilgten wir ein paar Orangen und mit dem letzten Tropfen Benzin kam ich dann zu Hause an.


Leave a Reply