Settling down

In letzter Zeit war hier recht wenig los, d.h. im Klartext der Alltag holt mich so langsam ein und ich fuehle mich hier so richtig zu Hause.
Ich war also zum ersten mal mit meiner Kawa einkaufen, und gluecklicherweise hab ich nur ein paar Sachen geholt, irgendwie war ich naemlich der Meinung, in meinen Rucksack wuerde mehr hineinpassen, aber nach ein paar Items war er bereits voll, so musste ich erstmal ein wenig umpacken um alles sicher nach Hause bringen zu koennen.
Das Einkaufen kann also noch zur Logistischen Herausforderung werden.

Ansonsten ist das Motorrad eine ziemlich gute Wahl gewesen, da ich in der Rush-Hour ganz einfach zwischen den Autos durchfahren kann, bin ich 1,5-4 mal schneller als mit dem Auto. Auch wenn es ab und zu ganz schoen eng werden kann, einige Autofahrer fahren komische Linien und stehen ab und zu so bloed da, dass ich auch stehen bleiben muss. Einmal hab ich aus Versehen schon einen Rueckspiegel gestreift: erst dachte ich puh das wird knapp, dann puh ging doch eh, aber dann kam noch meine Schulter hinten nach und klack, stand der Spiegel nach vorne, also zack auf die Bremse und den Spiegel wieder zurueckgewatscht, mich Entschuldigt und weiter gings. Die Streife eine Reihe weiter hinten hat zum Glueck nix mitbekommen oder zumindest kein Problem damit :P .
Als Bonus kommt noch hinzu, dass die Parkgebuehren geringer sind 12$ im Monat statt ueber 80$ bei der USC, wobei das erst ab naechsten Monat gilt, bis jetzt hatte ich das Parking Permit noch nicht und musste so 8$ pro Tag hinblaettern, die Ersparnis ist also Gigantisch.

Das einzige was mir hier so ueberhaupt gar nicht gefaellt ist die Beschriftung zu den Highways, bzw. zu wichtigen Plaetzen, wenn man nicht genau weiss wohin man muss, findet man es nicht.
So gibts bei der USC ein Schild das den Weg Richtung Highway zeigt, folgt man diesem, kommt erstmal na ganze weile nix mehr, bis man nach ner halben ewigkeit zufaellig ne Auffahrt findet, ich weiss aber, dass viel frueher irgendwo eine Auffahrt sein muss, weil ich da auch jeden Tag abfahre, nur irgendwie hab ich diese bis jetzt noch nicht gefunden, die versteckt sich einfach zu gut. Aber irgendwann kriege ich die doch noch, auch wenn es das letzte ist was ich tue (Gargamelius Schlumpfus)

Am Wochende besuchten mich dann auch Mose und Boescho nochmal fuer 3 Tage bevor es fuer Mose nach Bangkok und fuer Boescho zuerueck nach Vorarlberg ging. Am Samstag wollte ich mich dann bei den beiden am Flughafen noch verabschieden, wo die beiden schon am fruehen Morgen hinfuhren und ich erst am Abend. Da ich zwangsweise erst mal n boesen Hangover einer halben Flasche Jaeger zudank, kurieren musste. Dann gings ab auf den Highway Richtung Sueden, weiter auf den Highway Richtung Westen, bis kurz vor LAX, bei der Ausfahrt raus die mein Routenplaner vorgeschlagen hatte, dann weiter, weiter, weiter, hm so weit kann das nicht sein, da stimmt was nicht, es muesste mehr in die Richtung sein, also mal da weiter, bis ich mich ueberhaupt nicht mehr auskannte und zufaellig wieder auf den Highway gesteossen bin auf dem Ich vor ner ganzen weile schon mal war, irgendwie hab ich es geschafft zurueckzufahren, da sind wohl einige schwarze Loecher in L.A.. Naja fahren wir halt mal weiter aufm Highway ist wahrscheinlich sinnvoller, da dort LAX angechrieben stand, dann war der Highway aber auch schon zu Ende und ich am Meer, wo ist denn Bitte dieses doofe Terminal, kein Schild und nix, also wieder zurueck irgendwo im Kreis herum und tadaa, am Schild zum Parking Lot vorbei, mist da haette ich abbiegen muessen, U turns natuerlich nicht erlaubt und bis ich wieder beim Schild war, vergingen gut und gerne 15min.
Passt 2 Stunden Gratisparken und Gratis Shuttlebus zum Terminal, der Fahrer wusste den Weg im Gegensatz zu mir Gluecklicherweise und so stieg ich wenig spaeter an Terminal 2 aus, weil die beiden an Terminal B waren, 2 kommt B wohl am naechsten, tja nur Ohne Ticket komme ich die Rolltreppe nicht hoch, den Beschriebenen Imbiss sehe ich ohnehin nicht, keine Telefonnummer, tja pech gehabt, dann gehts wohl wieder zurueck, also in den naechsten Bus zwei Terminals weiter, he Moment da in der Grossen Halle vielleicht, ich ausgestiegen zurueckgelaufen, Terminal 4, kein B schaut aber bessser aus, da komme ich wenigstens die Rolltreppe hoch und tatsaechlich, mit gehoeriger Verspaetung treffe ich die beiden doch noch mal an. Eine Stunde spaeter checken die zwei ein und ich mache mich auf den Weg zurueck zum Parking Lot, der erste Bus faehrt mir klarerweise direkt vor der Nase weg, der naechste laesst aber nicht lange auf sich warten. Dann gings im Schneckentempo im Stau zurueck und die 2 Stunden Gratisparken laufen langsam aber sicher ab und ich bin 4min. zu spaet. Egal is eh nicht teuer, aber mein Pech ist echt Wahnsinnig. Ich fahre also vor um bei der Schranke zu bezahlen und die Zwei Parkwaechter schauen mich mit grossen Augen an als ich stehenbleibe und die Frau kreischt ganz hysterisch:”what are you doing, what are you doing?”, ich total entsetzt, shit what did i do??? und der Herr sagt mir das Parking Gratis ist fuer Motorraeder, oh cool thanks. Und ich duese zur Tankstelle um das verfahrene Benzin wieder auszugleichen: 4,5$ pah so gefaellt mir das :D
Also ab auf den Highway und ich will nur noch nach Hause, inzwischen ist es naemlich dunkel und kalt. Also fahre ich weiter weiter weiter und bin ploetzlich runer vom Highway, wtf? Ich bin einfach zu allem zu bloed, das Schild sagte doch gerade noch was anderes, ich also wieder ne Auffahrt gesucht keine gefunden irgendwie im Kreis gefahren, dazwischen mal kurz bei KFC reingeschaut in ner Extrem ueblen Gegend, Security Guard, 3cm Dicke Scheibe mit Schleusensystem fuers Essen. Ich glaube ich sollte hier nicht zu lang bleiben, also die Ausfahrt raus, ich will nach links auf die Spur auf der anderen Seite, but wtf?!? Voll der Fette Randstein mitten in der Strasse. Zum Glueck war auf der Seite grade Rot und ich schnell wieder zurueck auf den Parkplatz, von wo aus man den Randstein nicht wirklich sieht im dunkeln. Zum glueck hats keiner gesehn XD, ein Stuecken weiter faehrt grad ein Auto auf die andere Seite, fein das sieht besser aus und so komme ich 5 Stunden nachdem ich losgefahren bin wieder zu Hause an, total entnerft vom Kalifornischen Verkehrssystem.


Leave a Reply