May 2 2009

random things in and about l.a.

Auf dem Weg nach Hause, sieht man auf der Gegenfahrbahn einen kleinen Stau, Grund: ein bequemer Herr konnte es sichs nicht mehr laenger verkneifen und ist aus seinem SUV ausgestiegen und weil gerade keine Toillete in der naehe war, muss sein Auto dranglauben. Ich sehe also beim vorbeifahren ein kleines Baechchen vom Auto in die Strassenmitte fliessen. Seiner Frau wird er wahrscheinlich erzaehlen er habe das Auto gewaschen oder so.

Life can also be pretty exciting around here. Ich fahre also eines Tages auf dem Freeway, vor mir ein Motorradfahrer mit ner schoenen schwarzen Ducati, also schoen praktisch, er bahnt mir den Weg frei. Ohne ihn vor mir wuerde ich nicht so schnell durchkommen, sein Fahrstil war recht gewagt, aber nagut mir solls recht sein. Doch dann kommt ploetzlich ein Auto von Links und schneidet ihm den Weg ab, ich blitzschnell auf die Bremsen und schaue ihm zu was er macht, waehrend ich schon beinahe zum Stillstand gekommen bin, steigt Rauch von seinem blockierenden Hinterreifen auf, also betaetigt er die Vorderradbremse staerker und zwar bis er 100% Bremswirkung hat, sein Hinterrad hebt ab und er legt einen wunderschoenen Stoppie hin, bis er Senkrecht in der Luft steht und er vorne vom Motorrad faellt. Er landet auf seinem Ruecken und das Motorrad auf der Seite, Rueckspiegel zermanscht aber sonst alles okay, er mit hochrotem Schaedel stinkesauer. Verrueckte Autofahrer, wechseln einfach die Spur ohne Blinker und Blick in den Spiegel.

Samstags 5a.m. nach dem der Club schliesst faehrt mich der Promoter des Events nach Hause, wiedermal keine Toilette in der Naehe, also erleichtert er sich am Auto das vor ihm parkt, doch das Auto wehrt sich und der Strahl spritzt zurueck auf seine Schuhe, er wird ueberrascht und faengt an zu torkeln und der Strahl macht lustige Kurven und wird zum witzigsten Piss ever, leider hatte keiner ne Kamera dabei. Waehrend der Aktion faehrt ein Auto vorbei, nachdem er fertig ist und sich ins Auto gesetzt hat kommt das Auto im Rueckwaertsgang zurueck und der Typ der ziemlich wierd ausschaut fragt ihn ob er Coke haette. Nachdem er enttauscht wegfaehrt meint mein Chauffeur nur: That’s so L.A..

Ausserdem habe ich nun eine halbwegs akzeptable Loesung fuer mein Kaesspaetzleproblem gefunden. Wenn man den Kaese mit Tomatensouce mixt erhaelt man ein halbwegs schmackthaftes Essen, das nicht nach Wasser schmeckt.


May 2 2009

Easter Brunch

Am Ostersonntag morgen war ich bei einem sehr Christlichen Easter Brunch. Ich wurde von meiner Arbeitskollegin eingeladen und zu gratis Food, sag ich natuerlich nicht nein. Zu beginn bekamen alle gleich mal schoene Nameskaertchen was natuerlich perfekt fuer mich war, weil ich niemanden von der Gruppe kannte. Die Versammlung bestand fast nur aus Asiaten, wovon fast alle in L.A. geboren wurden und unter den wenigen Weissen, war auch ein Maedel, das in Thailand aufgewachsen ist und erst vor einigen Jahren nach L.A. gezogen ist. Kommt irgenwdwie lustig wenn sie mit ihren Asiatischen Freunden essen geht und das essen ordert.
Was noch interessant ist, wenn man dich fragt wo du herkommst will man in den USA normalerweise wissen wo du wohnst also aus welchem Land, im Gegensatz dazu will man in Europa wissen woher deine Vorfahren stammen.
In den USA unterscheidet man auch weniger nach Nationalitaet, sondern es gibt nur Weiss, kein Austria, Poland, Germany, etc.

Nach dem leckeren Essen gabs dann noch ein Spiel: Musikvideo machen, wir teilten uns in Grueppchen auf und jede bekam einen Song zugeteilt und ab gings, nach nur 10 min. hatte keiner wirklich eine Choreographie also improvisierten fast alle. Der Song meiner Gruppe war Beyonce – Irreplaceable und so schmiss jeder sein Jaeckchen in die Box und gab sie nach links, ich war der letzte in der Reihe und hatte gerade nur ein T-Shirt an, somit stand ich im naechsten Moment oben ohne da. Fuer den Sieg reichte der Striptease dann doch nicht, gegen zwei Schwangere kommt mein Traumkoerper einfach nicht an :P .

Danach wurde es dann recht weird, weil die Gesellschaft eigentlich eine Bibelgruppe war und nun der Religioese Teil anstand. Das ganze war dann auch ziemlich intense, da die Leute ueber ihre Beziehung mit Gott einen Vortrag hielten und laut ihrer Darstellung, alles was in ihrem Leben passiert Gottes Werk ist und kam dann Teilweise einer Sekte gleich. Beispielsweise ein Maedchen wollte studieren gehen, hatte kein Geld, erbte was von nem entfernten Verwandten und bekam ein Stipendium. Der andere ueberfuhr jemanden wegen Raserei und kann aufgrund seines Glaubens jetzt wieder ruhig schlafen und hat wieder Spass am Leben. Das eine paerchen hatte leider eine Fehlgeburt und nachdem sie zum Glauben fanden, erwarten sie nun ihr erstes Kind im September.
Also ziemlich traurige Geschichten die nun ein Happy End haben. Fuer mich als Atheist teils nicht wirklich nachvollziehbar, aber gut, solange die Leute gluecklich sind, passts.

Danach gings noch Nachtisch fassen, boba und shaved ice. Boba ist Tee mit runden Baellchen drin, so eine Art Gummibaerchen, nur nicht so suess und ziemlich chewy, man trinkt es mit einem dicken Strohhalm und muss aufpassen, dass man die Baellchen nicht gleich mitschluckt, sondern zuerst kaut. Wahlweise kann man damit auch rumspielen und die Baellchen in Weitspuckwettbewerbsmanier durch das Roehrchen rausschiessen.
Shaved Ice ist was der Name schon sagt und so aehnlich wie Schnee, unten drunter liegen Fruechte und das ganze liegt in einer suessen Milchsouce oder sowas.


Apr 5 2009

PKLA@Ninjafest 4

Samstag 10 Uhr, Santa Monica. Fuer meine Verhaeltnisse bin ich extrem frueh aufgestanden um 8a.m. statt um 2p.m.
Der Grund ein Meetup von PKLA. Kurz zur Erklaerung meetup.com ist eine Seite auf der man zu verschiedensten Themen treffen veranstaltet: ob Poker, Tai Chi, bis hin zu den seltsamsten Gruppierungen die man sich Vorstellen kann.
Und da ich wieder mal Sport machen muss weil sich das Amerikanische Fast-Food so langsam bemerkbar macht und ich das schon immer mal ausprobieren wollte habe ich mich mal an Parkour ausprobiert.
Wer Parkour nicht kennt, kann sich hier schlau machen oder wer zu faul ist zum lesen, schaut sich halt ein Video an.
Trainiert hab ich dann mit PKLA.

Aber der Grund warum das Treffen in Santa Monica stattfand, war G4′s Ninjafest 4. Ein kleiner Hindernisparkour an dem man sich mit Profis messen konnte und das ganze wird dann am 21. Juni auf G4 gesendet ;)
Der erste Teil ging noch ganz gut, Teil 2 ging bis zur Haelfte und 3, 4 und 5 waren mir dann aber zu schwierig. Vielleicht sieht man mich also bei den Bloopers :P .

Ich mit Moderatorin und Schauspielerin Olivia Munn

Ich mit Moderatorin und Schauspielerin Olivia Munn

Nachdem ganzen Tag Training in der Sonne, hab ich jetzt einen Sonnenbrand der sich gewaschen hat und einen Muskelkater der das ganze noch toppt. Laufen geht nur noch in der Horizontalen, die Treppe ist eine Herausforderung und ich kaum noch was anfassen, entweder die Muskeln schmerzen oder die Haut, also keine Grimassen mehr, nichts schweres Tragen und moeglichst kein Gelenk verbiegen, ja selbst die Finger und Zehen tun mir weh.
Nach 6 Monaten ohne Sport ein Hardcore Training in der Sonne einlegen war ne dumme Idee.

Aber Spass gemacht hats trotzdem und ich freu mich schon auf das naechste Training. :D


Apr 3 2009

Save Darfur

Letzte Woche war ich auf einer Veranstaltung von Jewish World Watch und zweier USC Fraternities, Thema: Genozid.

Seit dem Voelkermord an den Armeniern 1915 gab es 38 Voelkermorde, der Groesste war der Holocaust.
Kurz ein paar Zahlen zur Veranschaulichung:
1915-1923 Armenian Genocide: 1.500.000 Victims
1942-1945 Jewish Genocide: 6.000.000 Victims
1975 Cambodian Genocide: 1.700.000 Victims
1994 Rwandan Genocide: 800.000 Victims
1995 Bosnian Genocide: 8.000 Victims

2004-20?? Darfur Genocide: over 400.000 Victims and counting!

Schaut euch bitte mal www.savedarfur.org an oder holt euch ein paar Anregungen wie man mit Kreativitaet was bewegen kann (wenn euch mal Langweilig ist) http://darfurrocks.org/


Apr 2 2009

Kleiner Rundgang durch die USC

Die Studenten werden als Trojans bezeichnet und folglich sieht das Maskotchen so aus:

Go Trojans!

Go Trojans!

Die Architektur ist allgemein ziemlich schoen und einheitlich im Rotton gehalten

Einfach Sexy!

Einfach Sexy!

Doheny Library

Doheny Library

Die Administration

Die Administration

geht auch einfach viereckig

geht auch einfach viereckig

Leavey Library

Leavey Library

und wenn man dort reingeht, befindet sich im Erdgeschoss auf der rechten Seite das Shoah Foundation Institute

Mein Arbeitsplatz

Mein Arbeitsplatz

Das wars auch schon wieder ;)


Apr 1 2009

Welcome to SUBWAY!!

So heute erzaehl ich euch mal wo ich jeden zweiten Tag speise.
Bei Subway, fuer manche wahrscheinlich nix besonderes, fuer mich ein Traum.
Du gehst hinein und jemand macht dir ein Sandwich, einfach genial. Und fuer mich was neues, ich war naemlich bevor ich in die USA kam noch nie in einem. Dazu kommt noch, dass es einfach so ziemlich das billigste ist um satt zu werden. Zzt. laeuft naemlich die 5$ Footlong Aktion, d.h. jedes Sandwich kostet 5$ und da sind die Tax schon dabei, eine seltenheit hier.

Und wie das ganze funktioniert zeige ich euch am Beispiel meines Lieblingssandwichs ;)

Als erstes sucht man sich aus wie lang das Sandwich werden soll und die Brotsorte: das waere dann also ein Footlong Italian Herbs&Cheese

Dann was der Hauptinhalt sein soll: Tuna
Als naechstes folgt der Kaese: da nimmt man logischerweise Swiss Cheese
Dann kann man sichs aussuchen ob man es getoastet haben will oder nicht: toasted! (das Mittagessen muss ja warm sein)

Danach wird das ganze noch nach eigenem Wunsch ausgestopft mit allen moeglichen Zutaten und Gewuerzen: Ich belasse es meist mit Lettuce, Tomatoes, Red Onions and Olives

Den richtigen Kick gibts dann mit den Soucen: Honey Mustard and Chipotle Southwest

That’s it!

yummy!

yummy!

An guata mitanand :D


Mar 30 2009

Ausflug zum Hollywoodsign

Diesmal eine kleine Bilderstory:

Es war vor langer langer Zeit ein Typ mit ner Kamera, der wollte ein paar Bilder knipsen…

hm, was soll ich blos knipsen? mich im spiegel? *knips*

hm, was soll ich blos knipsen? mich im spiegel? *knips*

oder vielleicht den Billiardtisch? *knips*

oder vielleicht den Billiardtisch? *knips*

Also steigt der junge Mann aufs Motorrad, ab auf den Highway Richtung Norden ueber kurvige Strassen ab in die Huegel hin zum…

Hollywoodsign *knips*

Hollywoodsign *knips*

hier oben ist das Gras schoen hoch *knips*

hier oben ist das Gras schoen hoch *knips*

die strassen werden eins mit der Landschaft *knips*

die strassen werden eins mit der landschaft *knips*

man hat auch einen schoenen Ueberblick der Stadt *knips*

Ueberall wachsen Buesche *knips*

und der View reicht uber die halbe Stadt *knips*

und der View reicht uber die halbe Stadt *knips*

Der Sonnenuntergang ist auch nicht schlecht *knips*

Der Sonnenuntergang ist auch nicht schlecht *knips*

und am Rueckweg noch kurz am Rand von Downtown vorbei *knips*

und am Rueckweg noch kurz am Rand von Downtown vorbei *knips*

Und wenn er nicht gestorben ist dann knipst er noch heute.


Mar 30 2009

Surprise!

Freitag Abend, Mel’s Diner on Sunset. Ich sitze mit 8 Maedels am Tisch und warte auf Tobias und Lorena.
Tobias hat letztes Jahr ebenfalls seinen Zivildienst in L.A. begonnen…blabla schaut euch einfach mal seinen Blog an ;) -> http://www.tobiasdeml.com/blog/
Das lustige daran, ich kenne ihn nur von Emails, Skype, etc. und habe ihn noch nie persoenlich getroffen. Mit Lorena, Eurie und Katey bin ich aber schon durch L.A. gecruist.
Und so stellt mich Lorena bei Tobias vor, obwohl ich Lorena durch Tobias kenne, vor ein paar Hundert Jahren waere sowas unmoeglich gewesen und ich am Scheiterhaufen verbrannt, Hexe, Hexe, Hexe :P
Tobias Geburtstag war eigentlich am Tag davor und laut Lorena konnte sie Toby nichtsahnend herlotsen, das ging ungefaehr so:
L: Ich mag Burger essen
T: Burger King!
L: Ich will aber lieber irgendwo hinsitzen
T: Mel’s!

Das ganze in Bildern:

This SimpleViewer gallery requires Macromedia Flash. Please open this post in your browser or get Macromedia Flash here.
This is a WPSimpleViewerGallery

Danach gings weiter zu ner Party, ich fuhr Eurie hinterher, von der ich glaubte sie weiss wo es hingeht.
Nach ner Ewigkeit auf der Strasse fuhr sie dann endlich mal auf den Highway, wo mir dann so langsam klarwurde, dass sie doch nicht so ganz genau wusste wo es hinging, gleich mal nach der Auffahrt waer sie fast aus Versehen die Ausfahrt raus -> erstes Mal ueber die Sperrlinie. Dann teilte sich der Highway in Zwei Richtungen -> zweites mal die Sperrlinie ein wenig gestreift und dann das Grande Finale, schneller Spurwechsel quer rueber Richtung Ausfahrt und grade noch rein, ich 3 Meter dahinter, neben mir das nachfolgende Auto und grade noch genug Platz, dass ich reinpasse. Sonst haette ich mich wahrscheinlich wiedermal grandios Verfahren ;)
Weiter auf der Strasse gings dann durch dunkle Gassen und vorbei an Fabriksgelaenden, bis sie dann mal irgendwo stehenbleibt und erstmal fragt: Did I kill you?
10 min. telefoniert und nach Directions gefragt, weiter gings, aber ein wenig spaeter stehen wir wieder, nochmal telefoniert, falsche Abzweigung nach der Abfahrt, nagut also wieder zurueck und Tadaa endlich stehen wir vor Tobys alter Huette. Erleichtert stelle ich fest, selbst Leute aus L.A. verfahren sich, yay! :D
Die Party war oede also vertilgten wir ein paar Orangen und mit dem letzten Tropfen Benzin kam ich dann zu Hause an.


Mar 25 2009

Settling down

In letzter Zeit war hier recht wenig los, d.h. im Klartext der Alltag holt mich so langsam ein und ich fuehle mich hier so richtig zu Hause.
Ich war also zum ersten mal mit meiner Kawa einkaufen, und gluecklicherweise hab ich nur ein paar Sachen geholt, irgendwie war ich naemlich der Meinung, in meinen Rucksack wuerde mehr hineinpassen, aber nach ein paar Items war er bereits voll, so musste ich erstmal ein wenig umpacken um alles sicher nach Hause bringen zu koennen.
Das Einkaufen kann also noch zur Logistischen Herausforderung werden.

Ansonsten ist das Motorrad eine ziemlich gute Wahl gewesen, da ich in der Rush-Hour ganz einfach zwischen den Autos durchfahren kann, bin ich 1,5-4 mal schneller als mit dem Auto. Auch wenn es ab und zu ganz schoen eng werden kann, einige Autofahrer fahren komische Linien und stehen ab und zu so bloed da, dass ich auch stehen bleiben muss. Einmal hab ich aus Versehen schon einen Rueckspiegel gestreift: erst dachte ich puh das wird knapp, dann puh ging doch eh, aber dann kam noch meine Schulter hinten nach und klack, stand der Spiegel nach vorne, also zack auf die Bremse und den Spiegel wieder zurueckgewatscht, mich Entschuldigt und weiter gings. Die Streife eine Reihe weiter hinten hat zum Glueck nix mitbekommen oder zumindest kein Problem damit :P .
Als Bonus kommt noch hinzu, dass die Parkgebuehren geringer sind 12$ im Monat statt ueber 80$ bei der USC, wobei das erst ab naechsten Monat gilt, bis jetzt hatte ich das Parking Permit noch nicht und musste so 8$ pro Tag hinblaettern, die Ersparnis ist also Gigantisch.

Das einzige was mir hier so ueberhaupt gar nicht gefaellt ist die Beschriftung zu den Highways, bzw. zu wichtigen Plaetzen, wenn man nicht genau weiss wohin man muss, findet man es nicht.
So gibts bei der USC ein Schild das den Weg Richtung Highway zeigt, folgt man diesem, kommt erstmal na ganze weile nix mehr, bis man nach ner halben ewigkeit zufaellig ne Auffahrt findet, ich weiss aber, dass viel frueher irgendwo eine Auffahrt sein muss, weil ich da auch jeden Tag abfahre, nur irgendwie hab ich diese bis jetzt noch nicht gefunden, die versteckt sich einfach zu gut. Aber irgendwann kriege ich die doch noch, auch wenn es das letzte ist was ich tue (Gargamelius Schlumpfus)

Am Wochende besuchten mich dann auch Mose und Boescho nochmal fuer 3 Tage bevor es fuer Mose nach Bangkok und fuer Boescho zuerueck nach Vorarlberg ging. Am Samstag wollte ich mich dann bei den beiden am Flughafen noch verabschieden, wo die beiden schon am fruehen Morgen hinfuhren und ich erst am Abend. Da ich zwangsweise erst mal n boesen Hangover einer halben Flasche Jaeger zudank, kurieren musste. Dann gings ab auf den Highway Richtung Sueden, weiter auf den Highway Richtung Westen, bis kurz vor LAX, bei der Ausfahrt raus die mein Routenplaner vorgeschlagen hatte, dann weiter, weiter, weiter, hm so weit kann das nicht sein, da stimmt was nicht, es muesste mehr in die Richtung sein, also mal da weiter, bis ich mich ueberhaupt nicht mehr auskannte und zufaellig wieder auf den Highway gesteossen bin auf dem Ich vor ner ganzen weile schon mal war, irgendwie hab ich es geschafft zurueckzufahren, da sind wohl einige schwarze Loecher in L.A.. Naja fahren wir halt mal weiter aufm Highway ist wahrscheinlich sinnvoller, da dort LAX angechrieben stand, dann war der Highway aber auch schon zu Ende und ich am Meer, wo ist denn Bitte dieses doofe Terminal, kein Schild und nix, also wieder zurueck irgendwo im Kreis herum und tadaa, am Schild zum Parking Lot vorbei, mist da haette ich abbiegen muessen, U turns natuerlich nicht erlaubt und bis ich wieder beim Schild war, vergingen gut und gerne 15min.
Passt 2 Stunden Gratisparken und Gratis Shuttlebus zum Terminal, der Fahrer wusste den Weg im Gegensatz zu mir Gluecklicherweise und so stieg ich wenig spaeter an Terminal 2 aus, weil die beiden an Terminal B waren, 2 kommt B wohl am naechsten, tja nur Ohne Ticket komme ich die Rolltreppe nicht hoch, den Beschriebenen Imbiss sehe ich ohnehin nicht, keine Telefonnummer, tja pech gehabt, dann gehts wohl wieder zurueck, also in den naechsten Bus zwei Terminals weiter, he Moment da in der Grossen Halle vielleicht, ich ausgestiegen zurueckgelaufen, Terminal 4, kein B schaut aber bessser aus, da komme ich wenigstens die Rolltreppe hoch und tatsaechlich, mit gehoeriger Verspaetung treffe ich die beiden doch noch mal an. Eine Stunde spaeter checken die zwei ein und ich mache mich auf den Weg zurueck zum Parking Lot, der erste Bus faehrt mir klarerweise direkt vor der Nase weg, der naechste laesst aber nicht lange auf sich warten. Dann gings im Schneckentempo im Stau zurueck und die 2 Stunden Gratisparken laufen langsam aber sicher ab und ich bin 4min. zu spaet. Egal is eh nicht teuer, aber mein Pech ist echt Wahnsinnig. Ich fahre also vor um bei der Schranke zu bezahlen und die Zwei Parkwaechter schauen mich mit grossen Augen an als ich stehenbleibe und die Frau kreischt ganz hysterisch:”what are you doing, what are you doing?”, ich total entsetzt, shit what did i do??? und der Herr sagt mir das Parking Gratis ist fuer Motorraeder, oh cool thanks. Und ich duese zur Tankstelle um das verfahrene Benzin wieder auszugleichen: 4,5$ pah so gefaellt mir das :D
Also ab auf den Highway und ich will nur noch nach Hause, inzwischen ist es naemlich dunkel und kalt. Also fahre ich weiter weiter weiter und bin ploetzlich runer vom Highway, wtf? Ich bin einfach zu allem zu bloed, das Schild sagte doch gerade noch was anderes, ich also wieder ne Auffahrt gesucht keine gefunden irgendwie im Kreis gefahren, dazwischen mal kurz bei KFC reingeschaut in ner Extrem ueblen Gegend, Security Guard, 3cm Dicke Scheibe mit Schleusensystem fuers Essen. Ich glaube ich sollte hier nicht zu lang bleiben, also die Ausfahrt raus, ich will nach links auf die Spur auf der anderen Seite, but wtf?!? Voll der Fette Randstein mitten in der Strasse. Zum Glueck war auf der Seite grade Rot und ich schnell wieder zurueck auf den Parkplatz, von wo aus man den Randstein nicht wirklich sieht im dunkeln. Zum glueck hats keiner gesehn XD, ein Stuecken weiter faehrt grad ein Auto auf die andere Seite, fein das sieht besser aus und so komme ich 5 Stunden nachdem ich losgefahren bin wieder zu Hause an, total entnerft vom Kalifornischen Verkehrssystem.


Mar 19 2009

I am so stupid!

Ok ich bin einfach ein Maedchen, und zu schwach um mein schoenes neues Motorrad gerade zu halten.
Nicht, dass es schon gereicht haette, das ich vorgestern, als ich das Motorrad zum ersten mal in die Garage geschoben hab den rechten Rueckspiegel leicht angekratzt hab, nein. Heute morgen schalte ich meine kleine Kawa ein, fahre die leichte Steigung bis zur Ausfahrt hoch, wo die Strasse links steil hinunter geht, verreckt mir der Kuebel und ich total ueberrascht, muss ploetzlich, das Motorrad nicht nur geradeaushochdrucken, sondern auch noch nach rechts. Das geradeaus war ja geradenoch machbar, aber das Gefaelle der Strasse war mir dann doch zuviel. Undso kippe ich mit meiner schoenen neuen Ninja, nach links und klemme mir dabei den linken Ringfinger ein wenig ein. Nach dem aufrichten bin ich erstmal erleichtert, so schlimm siehts gar nicht aus, ich hatte mich schon auf was weitaus schlimmeres eingestellt.
Als ich dann losfahren will bemerk ich, dass was mit dem Ganghebel nicht ganz in Ordnung ist, der hat naemlich anscheinend fast die Gesamte Wucht des Aufpralls aufgenommen und ist ein wenig nach innen gebogen.
Mit ner winzigen Zange hab ich dann in ner halben Stunde den soweit zurechtgebogen, dass ich zumindest wieder fahren konnte, aber er bleibt trotzdem beim runterschalten jedesmal haengen und so muss ich quasi zweimal schalten. Erst einmal runter fuer einen Gang, dann leicht hoch, damit der Hebel wieder frei ist und ich wieder runterschalten kann. Tja, da muss ich wohl nochmal ein wenig dran rumbiegen, oder mal schauen was ein neuer kostet.
Ab jetzt lass ich dem Motor ein wenig mehr Zeit zum warmlaufen, oder ich such mir irgendwo nen Parkplatz wo ich nicht mehr gegen zwei Steigungen ankaempfen muss :’(
Langsam habe ich so das Gefuehl, dass das Ganghebelverbiegen in den ersten Tagen in denen ich ein neues motorisiertes Zweirad habe zu einer Einweihungszeremonie wird, das ist mir naemlich auch bei meinem ersten Moped passiert, nur das wars nicht in Schrittgeschwindigkeit, sondern mit ~45 km/h. Damals sogar gleich am zweiten Tag, diesmal hatte ich immerhin einen Tag laenger ein schoenes Motorrad :/.